Inhalt

Ministerbesuch in Taiwan

從左至右, Dr. Josef Goldberger (DAAD), Andreas Hilsbos (台北德國學校), 德國教育和研究部部長 Bettina Stark-Watzinger, Theresa Hümmer (台北歌德學院), 教研和科技委員會主席, Kai Gehring © Andreas Hilsbos

Am 21. und 22. März besuchten die Bundesministerin für Bildung und Forschung Bettina Stark-Watzinger, der deutsche Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung Kai Gehring sowie weitere deutsche Beamte Taiwan. Stark-Watzingers Besuch ist der erste deutsche Ministerbesuch seit 26 Jahren in Taiwan.

Die Ministerin führte während ihres Taiwanaufenthaltes Gespräche zu Kooperationen in Wissenschaft und Forschung sowie zu akademischen und bildungsbezogenen Fragen und unterzeichnete bilaterale Abkommen. Der Direktor des Informationszentrums des Deutschen Akademischen Austauschdienstes in Taipeh, Dr. Josef Goldberger hatte Gelegenheit der deutschen Delegation die langjährige Tätigkeit des DAAD in Taiwan vorzustellen und zur aktuellen Situation der Hochschullandschaft in Taiwan zu informieren.

Mit Taiwans National Science and Technology Council (NSTC) unterzeichnete die Ministerin ein Kooperationsabkommen. Die Unterzeichnungspartner wollen in Bereichen wie Künstliche Intelligenz, Halbleiter, Wasserstoffenergie, Batterieforschung und Talentförderung zusammenarbeiten.

Mit dem taiwanischen Bildungsministerium verständigte man sich über eine engere Zusammenarbeit im Mandarinunterricht. Laut taiwanischem Bildungsminister Pan Wenzhong wurden bereits 554 Kooperationsvereinbarungen zwischen deutschen und taiwanischen Bildungseinrichtungen unterzeichnet, hauptsächlich in den Bereichen Maschinenbau, Betriebswirtschaft, Geistes- und Sozialwissenschaften sowie Praktikaprogramme und Forschungsaufenthalte. Aktuell werden auch Lehrveranstaltungen im Bereich der Taiwan-Studien an vier Universitäten in Deutschland eingerichtet.

Des weiteren besuchte Ministerin Stark-Watzinger das Taiwan Semiconductor Research Institute (TSRI) und die National Taiwan University, die in einer strategischen Partnerschaft mit der Universität Hamburg verbunden ist. Weitere Gespräche wurden neben dem DAAD noch mit Vertretern des Goethe-Instituts Taipei, der deutschen Schule Taipeh, der AHK und deutschen Wirtschaftsvertretern geführt. Im Beisein der Ministerin Stark-Watzinger eröffnete die Friedrich-Naumann-Stiftung in einem Festakt ein „Global Innovation Hub“ in Taiwan. Hier werden in Zukunft die Aktivitäten der FDP-nahen Stiftung zu Innovations- und Digitalthemen weltweit koordiniert.

Anzeigen deutscher Hochschulen

1/4

Earn an LL.M. International Finance degree at the Institute for Law an...

Scholarships available! Degree conferred by Goethe University Frankfurt. For graduates from Asia holding a first degree in law, business or economics. One-year program conducted in English. Apply now...

Mehr

Building Sustainability (MBA)

Unlock new possibilities in sustainable urban development, with our MBA in Building Sustainability. Take the first step towards a rewarding and impactful academic journey and join us now in shaping ur...

Mehr

Kick-start your future career in Financial Management at Coburg Univer...

If you are interested in management and finance our premium MBA program Financial Management could be just right for you! The program features an optional Dual Degree from UniSC Australia and a Bloomb...

Mehr

MBA International Business Consulting at Offenburg University (Black F...

MBA IBC (Black Forest Business School) – Prepared for Leadership Upgrade your career with an English-taught MBA degree of Offenburg University! Your gateway to a qualified job in Germany and around...

Mehr