Vor Studienbeginn in Deutschland müssen internationale Studierende nachweisen, dass sie genügend Geld haben. Bewerber für ein Studienvisum benötigen einen „Finanzierungsnachweis“, der beim Antrag für ein Visum vorgelegt werden muss. Ab dem 1.9.2019 muss bei der Visabeantragung nachgewiesen werden, dass der Studienbewerber über 10.236 Euro für ein Jahr verfügt.

Der Finanzierungsnachweis kann auf unterschiedliche Art erbracht werden. Folgende Formen sind möglich:

  • Die Eltern des Bewerbers legen Einkommens- und Vermögensnachweise vor.
  • Jemand mit Wohnsitz in Deutschland verpflichtet sich gegenüber der Ausländerbehörde, die Kosten für den Bewerber zu übernehmen.
  • Ein Sicherheitsbetrag wird auf ein gesperrtes Konto eingezahlt (Sperrkonto).
  • Der Bewerber legt eine Bankbürgschaft vor.
  • Der Bewerber erhält ein Stipendium von einem anerkannten Stipendiengeber.

Für mehr und VERBINDLICHE Informationen können taiwanische Staatsbürger das Deutsche Institut Taipei kontaktieren.

Quelle und weitere Informationen